Workshop:
„Schläft ein Lied in allen Dingen….“ – Taizé-Gesänge

Schläft ein Lied in allen Dingen - Friedel Kloke-Eibl - Meditation des Tanzes
Schläft ein Lied in allen Dingen

Workshop mit Friedel Kloke-Eibl und Saskia Kloke,
Prof. Thomas Holland-Moritz* und
Tineke u. Maurits van Geel (Folklore)

* Prof. Th. Holland-Moritz wird in der abendlichen „Hör-bar“ die TeilnehmerInnen dazu einladen, Neues hörend kennenzulernen oder Bekanntes einmal auf andere Weise zu hören.

Tanz und Gesang standen ganz am Anfang menschlicher Kultur (lat. cultura = Pflege von Körper, Seele und Geist) und waren Ausdruck religiöser und künstlerischer Betätigung in einem.

Schon das mittelalterliche Denken hat mit der kosmologischen Betrachtung des Musikalischen als Spiegel einer göttlichen Weltordnung einen direkten Bezug zu den Kategorien menschlicher Lebenswelten herzustellen versucht. Dieser Gedanke wirkt noch in Eichendorffs Worten von der Welt, die "anfängt zu singen", wenn man nur das Zauberwort trifft, weiter. Von "getanzten Träumen" erzählt nicht nur das Ballett "Der Nussknacker" von Peter Tschaikowsky - "geträumte Tänze" sind in vielen Musikstücken verborgen.

In diesem Seminar werden wir einige von Friedel Kloke-Eibl und Saskia Kloke choreographierte Tänze u.a. zu Gesängen aus Taizé erlernen.

19. – 25. November 2017
Schloss Elmau

Info und Anmeldung:
Susanne Holland-Moritz
Kremenholl 35
42857 Remscheid
Tel.: 02191-75004
s.holland-moritz@gmx.de

Ort: D-82493 Krün - Schloss Elmau

Zurück