Tanztag:
Regina Coeli – Maria im Rosenhag

Regina Coeli – Maria im Rosenhag - Friedel Kloke-Eibl - Meditation des Tanzes
Regina Coeli – Maria im Rosenhag

Tanztag mit Friedel Kloke-Eibl und Sakia Kloke

Im Mittelalter hat man in verstärkt allegorischer Denkart das Hohelied noch einmal aufgegriffen und verbunden mit dem Paradiesgarten der Genesis, um es mit der Mariengestalt zu verbinden. Die marianische Antiphon Regina coeli und viele andere marianischen Lobgesänge verraten einen Nachholbedarf; typisch für eine Religion, die dem Weiblichen zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt hat. Das Marienlob holt einfach nach, was tausende Jahre lang verborgen gewesen ist: Der Garten des Weiblichen, das Weibliche des Gartens. In einem der schönsten Mariengedichte spricht Maria selbst:

Ich bin es, der Brunnen süßen Wassers, Freudenquell des Lebens und der Welt. Ich war bei Gott, als er den Schöpfungsplan entwarf. Wie sehr erfreute ich seinen Blick, ich junger, frischer Rosengarten…

14. Juli
Heilig-Kreuz-Zentrum

Info und Anmeldung:
Jutta Sybon
Tel.: 069-443599
JuttaSybon@aol.com

Ort: D-60385 Frankfurt

Zurück