Weiterbildung:
Jahreskreislauf und die 7 Künste

Jahreskreislauf und die 7 Künste - Friedel Kloke-Eibl - Meditation des Tanzes
Jahreskreislauf und die 7 Künste

Leitung: Friedel Kloke-Eibl

Weiterbildung für ausgebildete Tanzdozentinnen und Tanzdozenten

„Aus einer inneren Schau mittels der Künste sich offenbaren, das macht glücklich.“
B. Wosien

Von der Antike über das Mittelalter bis zum Humanismus war das Ideal einer ganzheitlichen Bildung selbstverständlich. In der Spätantike kristallisierte sich ein Kanon von sieben sogenannten Freien Künsten (septem artes liberales) heraus. Diese umfassten sowohl sprachliche als auch mathematische Künste bzw. Wissenschaften: Es ist die uralte Suche nach dem „was die Welt im Innersten zusammenhält,“ wie Goethe es in seinem Faust formulierte. Es ist die Idee des Pythagoras, dass dies etwas mit den Zahlen, den Maßverhältnissen zu tun hat, dass es dadurch an die Musik gekoppelt ist, deren Bausteine, die Intervalle, sich ja ebenfalls aus den Verhältnissen kleiner ganzer Zahlen konstituieren. Es ist die Überzeugung von Johannes Kepler, dass sich die in so verschiedenen Bereichen wie Astronomie, Geometrie, Musik festzustellende Ordnung auf gemeinsame Archetypen gründet, göttlichen Schöpfungsgedanken gewissermaßen, und dass diese Urbilder auch in der menschlichen Seele angelegt sind und uns damit erst das Maß für die Harmonie und die Schönheit in der Welt geben.

22. - 24. November
Forum Vinzenz-Pallotti

Info und Anmeldung:
Ausbildungsinstitut

Ort: D-56179 Vallendar

Zurück